Feldkirchen Triathlon - Zurück zum Ursprung

Siegertrio Feldkirchen
Siegertrio Feldkirchen

Am vergangenen Samstag nutzte ich bei nicht ganz so optimalen Wetterbedingungen den Sprinttriathlon im bayrischen Feldkirchen als kurze, schnelle Trainingseinheit. Mit meinem Sieg konnte ich mich nach 9 Jahren Pause dort bereits zum vierten Mal in die Siegerlisten eintragen.


Schaut man in die Ergebnisliste des ersten Feldkirchner Triathlons von 1994 muss man lange suchen, bis man ganz am Ende an vorletzter Stelle den Namen "Monika Stadlmann" liest. Schon damals zog es zahlreiche Sportler ins benachbarte Bayern um sich über eine Distanz von 200m Schwimmen, 15km Radfahren und 3,6km laufen zu beweisen. Ich stand 1994 zum erst zweiten Mal bei einem Triathlon am Start. Rennrad besaß ich noch keines und mit dem Ausdauertraining hatte ich auch noch nicht so besonders viel am Hut. Viel hat sich seit damals geändert. Die Ausrüstung wurde professioneller und die Distanzen wurden um einiges länger. Mein letzter Sprinttriathlon ist mittlerweile auch schon wieder sehr lange her. Der Triathlon kam mir als letzte schnelle Trainingseinheit vor meiner nächsten Halbdistanz am Sonntag im Allgäu sehr gelegen.

 

Das Wetter am Samstag war nicht besonders Triathlon freundlich, trotzdem gingen knapp 200 Athleten an den Start. Beim Schwimmen nahm ich einen etwas weiteren Weg in Kauf, um nicht in das Gedränge am Start zu kommen. Gemeinsam mit einigen anderen Damen kam ich an zweiter Stelle liegend aus dem Wasser. Nach einem schlechten Wechsel, lies ich am Rad nichts mehr anbrennen und trat so richtig in die Pedale. Als ich die Führende überholte, war mir klar, dass alles andere als der Sieg heute nicht in Frage kommen würde. Trotzdem versuchte ich mein Bestes zu geben. Das Laufen machte großen Spaß und ich fühlte mich richtig wohl. Nach etwas mehr als 43min, knapp 3 Minuten hinter dem Männersieger lief ich als Siegerin ins Ziel ein.

 

Der Stellenwert dieses Sieges ist für mich natürlich nicht besonders groß. Trotzdem habe ich alles gegeben und hab mich auch sehr gefreut wieder einmal bei einer Siegerehrung ganz oben stehen zu dürfen. Jetzt freue ich mich auch schon auf meinen ersten großen Einsatz in dieser Saison, dem Triathlon in Immenstadt am kommenden Sonntag!