Triathlon Allgäu - vom Wetter vertrieben!

Nichts war es mit meinem erhofften ersten längeren Rennen in dieser Saison! Das Allgäu, zeigte sich am Sonntag leider nicht von seiner besten Seite. Bei 8 Grad Außentemperatur und Dauerregen beschloss ich erstmals wetterbedingt auf einen Start zu verzichten!


Bereits die Anreise am Samstag nach Immenstadt im Allgäu gestaltete sich auf Grund des Urlauberreiseverkehrs etwas mühsam. Dort angekommen schlugen wir dann unsere Zelte auf und machten uns auf zur Radstreckenbesichtigung. Bereits nach wenigen Kilometern schlug mein Herz höher, war doch die Strecke gespickt mit zahlreichen Kurven und Anstiegen. Nach ca. der Hälfte der 45km langen Radrunde ging es sogar einen Anstieg auf über 1000m hinauf, was mir sehr gut gefiel. Das Radfahren ging sehr gut und lies mich zuversichtlich auf das Rennen am nächsten Tag blicken.


Pünktlich zur Schlafenszeit kamen dann die ersten stärkeren Regengüsse, die mit kurzen Unterbrechungen bis zum nächsten Morgen anhielten. Um 5 Uhr in der Früh lag ich im Zelt und hörte den Regen auf das Dach prasseln. Ich überlegte lange, was ich jetzt machen sollte. Die Temperatur (8 Grad) und die Tatsache, dass ich für derartige Bedingungen nicht gut ausgerüstet war, waren dann der Grund, dass ich auf ein Antreten an diesem Tag verzichtete. Es fiel mir nicht leicht, doch die Sicherheit geht nun einmal vor und Spaß hätte das Rennen bei solchen Temperaturen auf keinen Fall gemacht.