Gaisberg Trail - Stadtbesichtigung einmal anders!

Im Rahmen des Salzburger Trailrunning Festivals fand am gestrigen Sonntag der Gaisbergtrail Run statt! Zur Einstimmung auf die neue Trainingssaison stand ich zum ersten Mal bei diesem Bewerb am Start! Das Rennen machte von Beginn weg richtig Spaß und ich war begeistert, welch schöne Laufwege es rund um die Stadt Salzburg gibt!

Ca. 180 Starter nahmen gestern den Gaisberg vom Kapitelplatz aus in Angriff. Bei kühlen 5 Grad und leichtem Nebel gings um 9.45 los. Der erste Teil führte uns über etliche Stiegen hinauf auf den Kapuzienerberg und entlang der Stadtmauer bei traumhaftem Stadtblick zur anderen Seite Salzburgs. Beim Zentrum im Berg kamen wir für wenige Meter zurück auf die Straße um danach über den Kühberg unseren nächstes Etappenziel in Angriff zu nehmen. Über verwinkelte, rutschige und teilweise sehr anspruchsvolle Trails kämpften wir uns der Spitze des Gaisbergs entgegen.


Oben angekommen hatte ich bereits zwei Mitstreiterinnen um mich versammelt. Jetzt hieß es Füße in die Hand nehmen und so schnell wie möglich den Berg wieder hinunter zu laufen. Hört sich leicht an, war es aber nicht. Die Strecke führte uns auch bergab auf steile Wege und über rutschige Wiesen. Eine Konkurrentin konnte ich bereits zu Beginn abhängen, doch die zweite blieb an mir dran. Gemeinsam machten wir uns vom Fuße des Gaisbergs aus auf, um die letzten 4 flachen Kilometer zurück zum Kapitelplatz in Angriff zu nehmen. Ich fühlte mich super.... doch plötzlich hin irgendetwas an meinen Beinen dran, etwas ganz schweres (das konnte nur keiner sehen ;-)), und ich konnte einfach nicht mehr laufen. Sandra, meine Verfolgerin ergriff die Gelegenheit und zog für wenige Meter einen Sprint an. Genug um mich auf Distanz zu halten. Ich konnte die Lücke nicht mehr schließen. Zu ungewohnt war es, nach all dem Rauf und Runter plötzlich wieder auf der Ebene laufen zu müssen.


Letztendlich kam ich als Gesamt 5. im Ziel an! Spaß hats gemacht! Absolut tollte Strecke (bis auf die letzten 4 Kilometer), super Organisation mit nettem Ausklang bei der Siegerehrung!


Im nächsten Jahr wieder.... :-)